Dem Klang der Gitarre auf der Spur!

- 9. Vaihinger Gitarrentage -

 

Neuerung bei den Vaihinger Gitarrentagen: Bei ihrer neunten Auflage vom 31. Oktober bis 3. November bietet die Konzertreihe neben Konzerten und Workshops mit international renommierten Gitarristen erstmals auch eine klangvolle Ausstellung in der Peterskirche. Das kleine Vaihinger Gotteshaus gilt bei Gitarrenfreunden längst als Kleinod in Sachen Raumakustik, denn hier kommen die sechs Saiten seit jeher besonders glanzvoll zur Geltung.

 

Den Auftakt der Gitarrentage macht das „Duo Accordarra“ am Donnerstag, 31. Oktober um 19 Uhr. Mit den sehr verschiedenen Klangfarben von Gitarre und Akkordeon geben Ivan Petricevic und Krisztián Palágyi packende, temperamentvolle Werke mit südländischer Prägung zum Besten. Am Freitag, 1. November, gibt es von 16 Uhr an eine offene Bühne, bei der Musiker und Schüler aus verschiedenen Musikschule auftreten werden.  Danach folgt zum Höhepunkt des Konzertes die Gitarristin Julia Scheuffele Kostproben ihres Könnens geben. Anschließend wird die aus Shanghai zurückgekehrte Gitarristin ein Programm vortragen. Am Freitagabend um 19 Uhr entführt der viel gelobte Gitarrist Daniel Schatz sein Publikum in die Welt der Renaissance und präsentiert Werke von Bach und moderne Kompositionen. Unterstützt wird er dabei von Instrumentalisten auf Mandoline, Streichinstrumenten und einer Sängerin.

 

Am Samstag, 2. November um 11 Uhr präsentieren die Gitarrentage eine Ausstellung mit Meisterstücken der Gitarrenbaukunst. Das Besondere dabei: Die Instrumente werden auch in ihrer vollen klanglichen Vielfältigkeit im Vergleich zu hören sein. „Jeder, der sich für Gitarrenmusik interessiert, sollte sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen“, sagt Tommaso Ieva, künstlerischer Leiter der Gitarrentage. „Eine solche Gelegenheit, um die verschiedenen Nuancen und die großen klanglichen Unterschiede zwischen den verschiedenen Gitarrenformen und -bauweisen zu erfahren, bietet sich selten.“

Nach der klangvollen Gitarren-Ausstellung stehen am Samstag, 2. November von 16.30 Uhr an junge Talente auf der Bühne der Peterskirche. Peter Graneis und Igor Klokov werden das Publikum mit frischen Interpretationen von klassischen Werken und zeitgenössischen Komponisten begeistern. Der Samstagabend (19.30 Uhr) steht auch dieses Jahr wieder ganz im Zeichen des Flamenco. Der Gitarrenvirtuose Roman Tranchant wird zusammen mit den Sängerinnen Cecile Evrot und der Tänzerin Cecile Cappozzo andalusisches Flair in die Peterskirche bringen.

Ein besonderer musikalischer Leckerbissen verspricht auch das Matinee-Konzert am Sonntag, 3. November um 11.15 Uhr zu werden. Der bundesweit renommierte Interpret und Gitarrenlehrer Hubert Käppel spielt gemeinsam mit dem Violinisten Michael Dauth als „Duo Paganini“ Werke der klassischen Musikliteratur und Filmmusik. Am Sonntagabend um 18 Uhr gibt es in der Peterskirche eine Begegnung mit dem Tarantismus. Zahlreiche Komponisten haben sich der Gattung der „Tarantella“ gewidmet. Hier wird diese Form in Wort, Klang und Tanz dem Publikum näher gebracht. Auf der Bühne stehen neben dem künstlerischen Leiter der Gitarrentage, Tommaso Ieva, auch Antonio Maggiore, der per Schlaggitarre und als Erzähler die Nuancen der Tarantelle erläutert, sowie weitere Interpreten und, Sänger und  Tänzer.

 

Die Preise für die Konzerte und Workshops liegen zwischen 6€ und 18€ bzw. 22€ und 40€ für Familien (Familienkarte: Eltern und deren eigene Kinder bis 18 Jahre). Wer alle Konzerte besuchen und an allen Vorträgen teilnehmen möchte, kann ein Abonnement erwerben. Das Abo „aktive Teilnahme“, das auch einen Meisterkurs von 2 x 45 Minuten beinhaltet, kostet 150€ bzw. 100€ (erm.). Das Abo „passive Teilnahme“, das alle Konzerte, Vorträge und Workshops ohne die Teilnahme am Meisterkurs beinhaltet, kostet 100€ bzw. 70€ (erm.).

Beide Abos sind ausschließlich über die Internetseite www. gitarrentagevaihingenenz.jimdo.com buchbar.

 

Karten für alle Konzerte sind online unter www.vaihingen.events.com, in der Kultur- und Touristinformation, Marktplatz 5 sowie bei allen reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Der Einlass erfolgt jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn.